Salsa - der lateinamerikanische Tanz mit Suchtfaktor

SALSA AUSPROBIEREN: 

nächste Möglichkeit:

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 21.00 Uhr im Barfusz zum Partystart.

Außerdem: zu jeder ersten Kursstunde zum Schnupperpreis.

SALSA LERNEN:

Alle aktuellen Kurse gibt es jetzt auf www.Baileo.de

 

Der Einstieg in höhere Stufen / laufende Kurse ist jederzeit möglich!  

(Für weitere Kurse siehe Tabelle rechts bzw. unten bei Mobilversion)

Fragen/Anmeldung: 0341-12696449

 

*  *  *  *  * 

Bewegung zu Musik tut gut. Das Tanzen zu karibischen Rhythmen macht dazu richtig gute Laune. Die Vielfalt, die sich im Salsa ergibt, macht den Tanz so spannend. Denn diesen Freestyletanz kann man mit jeder/m Tanzpartner/in in Leipzig und auf auf der Welt zu tanzen - als gemeinsame Grundlage nur den Rhythmus und die Regeln der Führung und des Folgens. Das lässt diese Leidenschaft nie langweilig werden.  

Und da Salsa ja auf deutsch 'Soße' heißt, fließen auch in den Tanz ganz verschiedene Elemente. Je nachdem, ob Du Hip-Hop oder Ballettfan bist, groovig oder elegant tanzen möchtest - beim Salsa kannst Du Dich ausleben!

Worauf wartest Du?

Hintergünde über Musik und Tanz

Salsa heißt Soße - die Musik enstand aus einer Mischung der afrokaribischen Rhtyhmen und der Jazzmusik.

Ihren kommerziellen Siegeszug trat die Musik in den 60er Jahren von New York aus an. Vor allem kubanische und puertoricanische Sänger wurden weltberühmt. Auch Boogaloo und Pachanga entwickelten sich in dieser Zeit. 

Die kubanische Salsamusik, typisch hier die Timba, ist die Grundlage für einen schwungvollen Paartanz, der nach wie vor auf Kuba, jedoch auch inzwischen überall auf der Welt getanzt wird: die Kubanische Salsa, auch Salsa Cubana.

In New York wurde in den 70er Jahren, zur Boomzeit der Latin-Jazz-Music, ein ganz ähnlicher Tanz Mode, der zur stark jazzgeprägten Musik passte: dort nannte man ihn Mambo.

Salsa beziehungsweise Mambo sind Freestyletänze. Das heißt man tanzt keine auswendig gelernten Abläufe, sondern tanzt zur Musik im Paar durch das Führen und Folgen. So entstehen kreative Kombinationen und jeder Tanz ist anders. Natürlich gibt es Grundlagenkombinationen und -Schritte, die erlernt werden.

Inzwischen haben sich verschiedene Salsastile auf der Welt entwickelt. Man spricht von New York Style, L.A.-Style, Palladium Style, Puerto Rican-Style und weiteren. Die gemeinsame Grundlage dieser leicht verschiedenen Salsa-Tanzstile ist die Grundfigur des Crossbody-Lead. Deshalb kann man von Crossbody-Style sprechen. Das Paar wechselt die Position in den Figuren auf einer imaginären Linie, daher sagt man auch "Salsa auf Linie". Das Gegenstück dazu ist die kubanische Salsa. Hier bildet das Paar beim Tanzen der Figuren eher einen Kreis oder Stern.

Wir unterrichten in unseren Kursen vor allem den Crossbody-Style. Du bekommst jedoch auch die Grundlagen für den Kubanischen Stil, den Du in Workshops oder beim Tanzen bei Deiner Lieblingssalsaparty vertiefen kannst.

Achtung - wer einmal mit dem Salsafieber infiziert ist, wird es so schnell nicht wieder los.

Salsa  

Anfänger und Anfänger mit Vorkenntnissen

Aktuelle Kurse findest Du hier: www.Baileo.de

 

Salsa

Mittelstufe und

Fortgeschrittene

Aktuelle Kurse findest Du hier: www.Baileo.de

 

Alle Mittwochskurse finden im Barfusz statt - direkt vor unserem Tanzabend "Barfusz Mambo". 


 
   
   

Salsa lernen Leipzig