Unsere Philosophie - Salsa macht Spaß und verändert Dein Leben!


Salsa ist das spontane Spiel mit der Musik und von Führung und Reaktion das überall auf der Welt gleich oder ähnlich gespielt wird - auch in Leipzig!

Tanzen ist Kommunikation ohne Worte. Salsa ist wie eine Fremdsprache, die man genießt zu sprechen, weil man sich mit jedem verstehen kann und weil man sich anders ausdrücken kann, als mit der eigenen Sprache. Man weiß zudem nie wie der Satz endet, den man begonnen hat. Jeder kann diese Sprache lernen!

Aber tanzen lernt man nicht allein im Kurs. Es ist wichtig, dass man zusätzlich auch seine Kenntnisse in die Tat umsetzt und tanzen geht. Dafür gibt es in Leipzig zahlreiche Möglichkeiten, die wir euch entweder selbst bieten beim Barfuszmambo, Salsapicknicks, Mamboleo-Live-Konzerten im Clara-Park und mehr. (Siehe Ausgehtipps)

Einen guten Lehrer erkennt man unserer Meinung nach daran, dass er nicht zeigt, was er mal gelernt hat, sondern dem Schüler die Elemente so beibringt, dass dieser sie danach kann. Ein guter Tanzlehrer nimmt auf Talente genauso Rücksicht wie auf Defizite und unterstützt entsprechend. Das ist auch in Paarkursen möglich. Wir verstehen uns - obwohl der Spaß wichtig ist - nicht allein als Freizeitanimation. Wer in unsere Kurse kommt, möchte das Tanzen lernen und wird nicht enttäuscht werden.

Einen guten Salsa-Tänzer beziehungsweise eine gute Salsa-Tänzerin machen drei Punkte aus: Das Kennen der (Spiel-)Regeln von Führung und Reaktion, das Gefühl für die Musik und deren Interpretation mit dem Körper sowie das Gefühl für den gemeinsamen Tanz. Alle drei Punkte sind gleich wichtig, um einen eigenen Stil zu finden, spontan zu sein und die Freude am Tanz zu leben. 

Viel Spaß beim Salsa, Mambo und Zumba in Leipzig!